top of page

17.8. | 18.8. | 19.8. | 20.8.

LNSF_Visual_blase.png

dÉjeuner
en paix

JacquesNoir.png

Programm 19.8.2023

Gesamtprogramm (PDF)​​

Ab 12.00 Uhr bieten Food- und Getränkestände auf dem Festivalgelände vielfältige Verpflegungsmöglichkeiten. 

  • 13.30: La Gustav 2023  Gratiskonzert

  • 14:15: Zoë Më  Gratiskonzert

  • 14:45: Simon Clerc  Gratiskonzert

  • 15:15: La Gustav 2023  Gratiskonzert

  • 16:00: Pablo  Gratiskonzert

  • 18:00: Geländeöffnung (Zutritt nur mit Festivalticket)

  • 18:15: Marie Jay

  • 19:00: Carrousel

  • 20:00: Evelinn Trouble

  • 21:00: Stephan Eicher

  • 22:30: Traktorkestar

  • 23:30: DJ Bonnie (& Clyde)

  • 02:00: Geländeschliessung

Stephan Eicher
21.00–22.30 Uhr | Mainstage

  • Facebook
  • Instagram
  • YouTube
  • Spotify
Stephan Eicher

Er ist ein Nimmersatt: Ständig auf Achse hat Stephan Eicher einen unglaublichen Trieb, sich musikalisch auszutoben. Und das seit über 40 Jahren. In seinen jüngsten Werken spannte er mit der Brassband Traktorkestar zusammen und veröffentlichte mit dem Autor Martin Suter ein «Song Book». Im Sommer 2021 tourte der Berner Künstler mit einem selbstgebauten Floss als Bühne durchs Land. Aktuell ist der Berner mit Roman Nowka's Hot 3 unterwegs, um Songs von «Mani Matter» zu spielen. Am Schwarzsee wird Stephan Eicher mit seiner angestammten Band auf der Bühne stehen, alle bekannten Hits zum Besten geben und damit seinen Legendenstatus auch im Freiburger Oberland zementieren.

 

Website 

Strich_lang.png

carrousel
19.00–20.00 Uhr | Mainstage

  • Facebook
  • Instagram
  • Spotify
Carrousel

Die Band wird ihrem Namen gerecht, denn hier bewegt und dreht sich die Musik gleich einem Karussell. Ihre Musik ist eine Einladung zum Träumen, Mitsingen und Tanzen – um die Zeit zu vergessen. Irgendwo zwischen lebendigem Pop und rhythmischem Folk hat das französisch-schweizerische Duo seinen ganz eigenen Sound gefunden. Die poetischen Texte voller Bildsprache, Emotionen und Tiefe untermalen sie mit Akkordeon, Melodica und Klavier. 

 

Website  

Strich_lang.png

Traktorkestar
22.30–23.30 Uhr | sidestage

  • Facebook
  • Instagram
  • YouTube
  • Spotify
Traktorkestar

Hochgeschwindigkeits-Discogrooves, fanfariger Sirenenturbo, blutunterlaufene Herzschmerzballaden, himmelhoch-jauchzende Heimwehmelodien, stets rumplig und brandgefährlich. Das ist die Brassband Traktorkestar. Die zeitgemässe Interpretation des Genres kommt bei ihren Live-Konzerten voll zum Tragen. Traktorkestar verbindet nicht nur eigene Musik mit jener des Balkans, sondern schlägt auch Brücken zwischen Stadt und Land, zwischen Tradition und Moderne, sprich: zwischen Traktor und Orchester.

 

Website  

Strich_lang.png

evelinn trouble
20.00–21.10 Uhr | sidestage

  • Facebook
  • Instagram
  • YouTube
  • Spotify
Evelinn Trouble

In weniger als einem Jahrzehnt hat Evelinn Trouble fünf Alben und vier EPs produziert, mit unzähligen Musikstilen experimentiert und auf diesem Weg ein riesiges Klanguniversum mit einer loyalen Fanbase geschaffen. Von Industrial-Rock bis hin zur verträumten Piano-Ballade, von einer psychodelischen Phase bis zu Hip-Hop-gefärbtem Art-Pop: keine zwei Releases in ihrem Katalog sind sich gleich. Evelinn Trouble war schon immer eine Shape-Shifterin, eine genre-fluide Musikerin, deren Fans es schätzen, überrascht zu werden.

 

Website  

Strich_lang.png

Zoë Më
14.15–14.45 Uhr | sidestage

  • Facebook
  • Instagram
  • YouTube
  • Spotify
  • TikTok
Pressefoto_ZOËMË-3.jpg

«Du bist grösser, als ich gedacht habe» – ein Satz, den die 22-jährige Zoë Më mindestens genauso oft gehört hat wie die Frage, ob sie denn nun verrückt sei. Denn die zweisprachige Freiburgerin erzählt ihre aussergewöhnlich gewöhnlichen Geschichten auf Deutsch und auf Französisch, manchmal sogar abwechselnd im gleichen Song. Zweisprachiger Cinema Pop. Tänze zwischen Herz und Kopf. Zoë Më ist auf jeden Fall eine aufstrebende Künstlerin – grösser als gedacht. Und verrückt sowieso. Am Schwarzsee wird sie ihre neue EP präsentieren, die in Berlin entstanden ist.

 

Website  

Strich_lang.png

Simon clerc
14.45–15.15 Uhr | sidestage

  • Instagram
  • YouTube
  • Spotify
IMG_2135.jpg

Simon Clerc – ein aufstrebender Künstler aus Fribourg, der das Musizieren über alles liebt – vor allem zusammen mit seiner talentierten Band. Seine Fähigkeit, verschiedenste Genres zu verschmelzen, hat ihm bereits eine treue Fangemeinde und den Ruf als vielversprechender Newcomer in der Musikszene eingebracht. 2021 gegründet bei La Gustav, spielt die Band bereits ein Jahr später ihre ersten Konzerte. Von Indie-Pop bis Stoner Rock – ihr Stil und Simons Leidenschaft für Live-Musik treibt sie an, die Bühnen der Welt zu erobern und das Publikum damit zu begeistern.

 

Website

Strich_lang.png

Pablo & guests
16.00–17.00 Uhr | sidestage

  • Instagram
  • YouTube
  • Spotify
alain6.jpg

Bereits als Jugendlicher entdeckte Pablo seine Leidenschaft für den Rap. Seitdem hat er nicht mehr aufgehört zu schreiben. Durch sein Mitwirken in verschiedenen Gruppen und als Teil der Gustav Academy 2018 hat er sich stetig weiterentwickelt und zahlreiche Solo-Projekte veröffentlicht. In seinen Texten erzählt Pablo von Liebe, Enttäuschungen, seinem Kampf gegen eine Autoimmunerkrankung, aber auch von Hoffnung und Freude. Ohne Scham öffnet er die Türen zu seinem Leben und seinen Gedanken. Daher erstaunt es nicht, dass seine Musik bereits über eine Million Mal gestreamt wurde.

Strich_lang.png

marie jay
18.15–19.00 Uhr | tentstage

  • Instagram
  • YouTube
mariejaylive_horizontal_web.jpg

Marie Jay, die 21-jährige Lausanner Sängerin, Komponistin und Texterin, bewegt sich zwischen eingängigem French Pop und nostalgischem Varieté. Mit ihrer ehrlichen, frischen Art entführt sie uns in melodische Erzählungen, in denen sie die Wunder und Frustrationen des Alltags beschreibt, mit welchen sich viele identifizieren können. Seit sechs Jahren ist sie auf der Bühne präsent und vereint in ihren Songs das Schöne und Unaussprechliche. Begleitet von ihrer Gitarre oder den Musiker:innen, verzaubert sie das Publikum mit ihrer Leidenschaft und ihrem Gesang. Derzeit arbeitet sie an ihrem selbstproduzierten Projekt.

Strich_lang.png

talente der la Gustav 2023
13.30–14.15 Uhr & 15.15–16.00 | tentstage

  • Facebook
  • Instagram
  • YouTube
LaGustav23_©VelvetSquare_GROUPES_08_web.jpg

La Gustav fördert junge Musikerinnen und Musiker aus der ganzen Schweiz und baut dabei Brücken über kulturelle, sprachliche und soziale Gräben. Während einem Jahr tauchen die Talente in die Welt der Musik ein und werden dabei von Coaches aus dem In- und Ausland begleitet. Jährlich werden zahlreiche vielversprechende Talente entdeckt, die dank der La Gustav ihre Karriere starten konnten. Acts wie Gjon’s Tears, Crème solaire, Lakna, Laura Scaglia, Marie Jay, David DiAlma, Jay Jules, Silance, Cinnay u.a. finden ihren festen Platz in der Schweizer Musikszene. Die Talente der La Gustav 2023 haben sich intensiv auf die zahlreichen Showcases vorbereitet, um sich nun mit ihren brandneuen Songs zu präsentieren - von Rock zu Pop/Folk über Rap und Soul bis hin zu World/Chanson.

 

Website

Strich_lang.png
Strich Kopie.png

17.8. | 18.8. | 19.8. | 20.8.

bottom of page